Shop

Suche


Newsletter

Altiplano

Altiplano“ ist erneut ein Bagbuilding-Spiel von Reiner Stockhausen, welches neben einigen Gemeinsamkeiten wie das Ausführen von Aktionen mittels Plättchen aus einem Stoffsack jedoch viele Unterschiede zu „Orléans“ aufweist.

 

Angesiedelt im südamerikanischen Anden-Hochgebirge, dem Altiplano, wetteifern die Spieler darum, aus den begrenzten Ressourcen den bestmöglichen Ertrag zu erwirtschaften. Die Vorraussetzungen sind für jeden Bewohner unterschiedlich, da jeder Mitspieler eine andere Rolle besetzt und daher anfangs nicht auf alle Rohstoffe Zugriff hat. Im Laufe des Spieles können jedoch Ausbaukarten erworben werden, die andere Produktionsarten ermöglichen. Außerdem sind die Ressourcen begrenzt und können ganz versiegen, so dass dann eine andere Strategie gewählt werden muss. Und auch die Mitspieler versuchen natürlich untereinander, sich bestimmte Warensorten oder Ausbaukarten vor der Nase wegzuschnappen, so dass ein großer Wettbewerb besteht. Die zahlreichen Güter wie Fisch, Alpaka, Kakao, Silber oder Mais haben alle ihre eigenen Charakteristika und Einsatzgebiete. So sorgt Silber für Reichtum, Fische können in andere Waren getauscht werden und das Alpaka wird zur Wollproduktion genutzt. Aber auch der Strassenbau und das Anlegen eines Warenlagers muss rechtzeitig bedacht werden, um die Produktion voranzutreiben und auch für schlechte Zeiten einen Vorrat anzulegen.

 

„Altiplano“ von Reiner Stockhausen, mit der stimmungsvollen und augenzwinkernden Grafik von Klemens Franz für 2-5 Hochebenenbewohner ab ca. 12 Jahren und einer Spieldauer von 60 – 120 Minuten.


 

„Altiplano“ is another so-called bag-building game from Reiner Stockhausen. As in Orléans, actions are triggered by tiles drawn from a cloth bag. In spite of some similarities, there are obvious differences between the two games.

 

The game is set in the South America highlands of the Andes, the Altiplano, it presents players with new challenges time and again, thus permanently keeping them under its spell. There are various ways to reach the goal. To begin with, players have access only to certain resources and goods due to the different role tiles that each player gets before the beginning of the game and that provide everybody with different starting materials. At the market, however, a player can acquire additional production sites that give him new options. The competion for the individual types of goods is considerable – as is the fun in snatching a coveted extension card from under another player's nose!

The numerous goods – such as fish, alpaca, cacao, silver or corn – all have their own characteristics and places where they can be used. Whereas silver makes you rich, fish can be exchanged for other goods and the alpaca gives you wool that can be made into cloth.

 

Besides this, it is also important to deliver the right goods at the right time, to develop the road in good time and, finally, to store your goods cleverly enough to fill the most valuable rows with them.

 

„Altiplano“ by Reiner Stockhausen, with the atmospheric and sometimes tongue-in-cheek illustrations by Klemens Franz, for 2 – 5 inhabitants of the high plateau ca. 12 years up with a playing time of 60 – 120 minutes.

Altiplano

Login



Top Artikel

Manitoba
Manitoba
49,95 EUR
Valparaíso
Valparaíso
49,95 EUR
Altiplano
Altiplano
49,95 EUR